Sicherheit für Kinder geht vor

Die Alternative für Deutschland (AfD) in Neuwied setzt sich für einen sicheren Schulweg auch in Torney ein. Dort haben Kinder auf dem Schulweg am Fußgängerüberweg an der Torneystraße durch parkende Fahrzeuge auf den beiden direkt am Fußgängerüberweg befindlichen Parkplätzen eingeschränkte Sicht nach rechts.

Dies stört die wechselseitige Wahrnehmung von Autofahrern und Kindern und stellt eine mögliche Gefährdung der Kinder dar.

Die AfD-Fraktion im Neuwieder Stadtrat ist daher mit dem Vorschlag an die Stadtverwaltung herangetreten, die Parkplätze anders zu platzieren, um den Schulweg für Kinder sicherer zu machen. Oberbürgermeister Nikolaus Roth sieht hier keinen Handlungsbedarf. In seiner Antwort schreibt er unter anderem, dass querende Fußgänger über die parkenden Autos hinweg schon nach rechts blicken und nahende Kfz erkennen könnten.

Eine Verlegung der Parkplätze sei in der Gesamtabwägung der Situation nicht möglich.

Dazu der Fraktionsvorsitzende im Stadtrat und Kreistag und Kreisvorsitzende der AfD in Neuwied Dr. Jan Bollinger: „Leider geht Herr Oberbürgermeister Roth in seiner Antwort nicht auf die besondere Situation von Schulkindern ein, auf die sich unsere Anfrage bezogen hat. Während ein Erwachsener über parkende Fahrzeuge hinweg in der Tat den von rechts kommenden Verkehr sehen und von diesem gesehen werden kann, ist dies bei Schulkindern nicht der Fall.

Im Gegenteil stört schon ein kleines Fahrzeug die wechselseitige Wahrnehmung und den Sichtkontakt erheblich, was eine mögliche Gefährdung für die Kinder darstellt.

Was die Parkplatzsituation betrifft, ist nach unserer Information unlängst ein Parkplatz auf der Torneystraße in Richtung Torneyer Kreisel ersatzlos entfernt worden, um aus einer viel frequentierten Grundstücksausfahrt bessere Sicht zu haben. Wir begrüßen es, dass hier im Sinne der Sicherheit der Autofahrer entschieden wurde. Die Sicherheit unserer Kinder sollte uns sicherlich nicht weniger wert sein.

Die AfD Neuwied wird dieses Thema nicht ruhen lassen und sich weiter für einen sicheren Schulweg für Kinder in Torney und in ganz Neuwied einsetzen.“

torneyDie Parksituation am Fußgängerüberweg Torney: Für Kinder ist die Sicht eingeschränkt.