AfD für sicheren Schulweg in Torney

Neuwied. Die Alternative für Deutschland (AfD) in Neuwied setzt sich für einen sicheren Schulweg auch in Torney ein. Dazu der Fraktionsvorsitzende im Kreistag und Stadtrat und Kreisvorsitzende der AfD in Neuwied Dr. Jan Bollinger:

„Besorgte Eltern schulpflichtiger Kinder in Torney haben uns auf eine für ihre Kinder potentiell gefährliche Situation am Fußgängerüberweg an der Torneystraße angesprochen. Es wurde beklagt, dass junge und kleine Kinder, die an diesem Fußgängerüberweg die Straße queren müssen, um zum Schulbus zu gelangen, hier durch parkende Fahrzeuge auf den beiden direkt am Fußgängerüberweg befindlichen Parkplätzen eine sehr eingeschränkte Sicht nach rechts haben.

Bei einer Ortsbegehung haben wir festgestellt, dass diese Klagen unserer Ansicht nach berechtigt sind: Schon ein kleines Fahrzeug stört die wechselseitige Wahrnehmung und den Sichtkontakt erheblich, was eine mögliche Gefährdung für die Kinder darstellt.

Die AfD-Fraktion im Neuwieder Stadtrat ist daher mit dem Vorschlag an die Stadtverwaltung herangetreten, die Parkplätze anders zu platzieren, um den Schulweg für Kinder sicherer zu machen. Die Stadtverwaltung wird die Situation nun prüfen. Wir erwarten die Rückmeldung und werden die Angelegenheit weiter begleiten.“

Einen Überblick über die Aktivitäten der AfD in Neuwied erhalten Sie auf der Netzseite der AfD in Neuwied unter www.afd-neuwied.de und auf dem Facebook-Profil der AfD in Neuwied unter https://www.facebook.com/afd.neuwied.