Bollinger (AfD) für sofortigen Asyl-Stop: Österreich zeigt, wie es geht!

Der rheinland-pfälzische AfD-Landtagskandidat und Landesvorstand Dr. Jan Bollinger fordert eine sofortige Beendigung der unkontrollierten Massenzuwanderung auf dem Wege des Asylrechts nach Deutschland. Die Reaktionen der Balkan-Staaten auf den Beschluss einer Asyl-Obergrenze durch Österreich sieht er als Beleg für die Auswirkungen entsprechender Maßnahmen seitens Deutschlands.

jan-klDr. Jan Bollinger

„Die Obergrenze für die Aufnahme von Asylbewerbern in Österreich hat erwartungsgemäß eine Domino-Reaktion in den mittel- und osteuropäischen Staaten auf der “Balkan-Route” ausgelöst!“ erklärt Bollinger „Diese schließen nun ihrerseits die Grenzen und wollen ‚Flüchtlinge‘ nur noch zur Durchreise nach Deutschland oder Österreich einlassen.“

„Sobald Deutschland laut und vernehmlich “Stop” sagt, sind diese Grenzen dicht! Und dafür müssten wir nichts anderes tun, als endlich unsere Gesetze einzuhalten und dies klar zu kommunizieren: wenn wir bei durchgehender Kontrolle aller deutschen Grenzen die Drittstaatenregelung konsequent anwenden und niemanden nach Deutschland einreisen lassen, der dazu nicht berechtigt ist, werden unsere Anrainerstaaten dies ihrerseits tun.“

„Dann können wir endlich Asylzentren außerhalb der EU einrichten und Hilfe vor Ort leisten, wo wir mit unserem Geld viel mehr erreichen und den Menschen viel besser helfen können! Das ist im Interesse unseres Landes und seiner Bürger und wird auch den ‚Flüchtlingen‘ besser gerecht!“

Der Landesvorstand