Erneuter Stammtisch der AfD mit angeregter Diskussion

Bürgernähe bleibt weiterhin eine Herzensangelegenheit der „Alternative für Deutschland“

st1410k

Kreis Neuwied. Jeden 2. Freitag im Monat lädt der Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) zu seinem Stammtisch ein. Beim Oktobertreffen begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Heribert Nuhn gut 30 Gäste. AfD-Vorstandsmitglied René Bringezu hielt einen Vortrag über die derzeitigen Einnahmenüberschüsse des Bundes und ihre Ursachen.

Dabei kritisierte er die „Nullzinspolitik“ der Europäischen Zentralbank und bezeichnete sie als „monströse Umverteilung des Vermögens, wobei der Bürger der große Verlierer ist“. Der Vorsitzende des AfD-Ortsverbandes Unkel, sowie VG-Ratsmitglied und AfD Kreistagsfraktionssprecher, Hans-Joachim Röder, gab einen Überblick über den aktuellen Stand der Kommunal- und Verwaltungsreform im Kreis Neuwied. Die VG Unkel würde bei einer von Mainz angeordneten Zwangsfusionierung der VGs Bad Hönningen und Linz rechtlich nicht mit den zwei VGs fusionieren können. Bei einer Zusammenlegung der drei VGs (mit freiwilliger Beteiligung der VG Unkel) befürchtet Röder einen Verlust von Bürgernähe, denn diese ist und bleibt weiterhin eine große Herzensangelegenheit der AfD.

„Aus unserer Sicht darf keine Kommunal- und Verwaltungsreform bei betroffenen Verbandsgemeinden ohne Zustimmung der betroffenen Bürger durchgeführt werden“, so der Kommunalpolitiker Röder. Das Vorstandsmitglied des AfD-Ortsverbandes Unkel, Erich Richter gab einen Überblick zur aktuellen Energie- und Klimapolitik, die u.a. leider auch beinhaltet, dass der Stromkonsument durch das mehrfach geänderte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) jährlich mit zusätzlich gut 20 Milliarden Euro zur Kasse gebeten wird. Die Bürger im Kreis Neuwied können jedoch insofern aufatmen, als im Kreis Neuwied nach dem derzeitigen Stand wohl keine Windkraftanlagen gebaut werden, wogegen sich die AfD auch stets wehrte. Informationen über die Termine und Aktivitäten der AfD Neuwied gibt es auf www.afd-neuwied.de und auf Facebook unter www.facebook.com/afd.neuwied.

René Bringezu & Hans-Joachim Röder

Alternative für Deutschland (AfD)

Kreisverband Neuwied

Telefon: 0163-7504479

E-Mail: rene.bringezu@afd-neuwied.de

fb-hajok