Großer Zuspruch bei Neuwieder AfD-Kreistreffen und Wahlfeier

Kreis Neuwied. Der mit über 80 Mitgliedern landesweit größte und weiterhin wachsende AfD-Kreisverband Neuwied lud Mitglieder und Sympathisanten am vergangenen Freitag zur Nachbesprechung und Feier der Landtagswahlen nach Neuwied ein. Rund 50 Besucher folgten der Einladung zur ersten öffentlichen Neuwieder AfD-Kreis-Veranstaltung nach dem sehr erfolgreichen AfD-Wahlabschneiden bei den Landtagswahlen am 13. März.

kv.kl1

Dr. Jan Bollinger spricht zu den Gästen

Der Neuwieder AfD-Kreisvorsitzende Dr. Jan Bollinger würdigte die große Bedeutung der hervorragenden Wahlergebnisse der AfD bei den bundesweit sehr wichtigen Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg, die auch als „kleine Bundestagswahl“ bezeichnet wurden. In Rheinland-Pfalz erreichte die AfD mit 12,6 % der abgegebenen Stimmen einen großartigen Erfolg, der deutlich über allen Wahl-Prognosen lag. Am 18. Mai 2016 werden 14 AfD-Abgeordnete zur konstituierenden Sitzung in den Mainzer Landtag einziehen, darunter auch Dr. Bollinger. Damit hat sich die AfD im Parteienspektrum wohl nachhaltig etabliert – sehr zum Schrecken der “Alt“-Parteien. Verleumdungskampagnen, bösartige Unterstellungen und mediale Verzerrungen auch im Wahlkampf, manchmal schon diffamierend, ausschließlich gegen die AfD gerichtet, haben nicht gefruchtet.

Dieses stolze Ergebnis konnte Dank des großen Engagements der Kandidaten und aktiven Mitglieder auf den verschiedensten Feldern des gut organisierten Wahlkampfs erreicht werden.

Bei der Wahlanalyse war neben einer beträchtlichen Wählerwanderung von den großen Parteien zur AfD in allen drei Bundesländern insbesondere der ungewöhnliche hohe Anteil ehemaliger Nichtwähler unter den AfD-Wählern beachtlich. Dies waren in Rheinland-Pfalz etwa ein Drittel der AfD-Wähler und insgesamt 80.000 Wähler, die die AfD für die Demokratie zurückgewonnen und damit maßgeblich mit 70,4 % zur höchsten Wahlbeteiligung seit 1996 beigetragen hat.

Das überdurchschnittliche Wahlergebnis im Wahlkreis 4 Neuwied von 13,7 Prozent wertete Dr. Bollinger als Ergebnis der jahrelangen erfolgreichen Tätigkeit der AfD im Kreis Neuwied und seinen kommunalen Gremien.

Außerdem berichtete Dr. Bollinger über die Tätigkeit der frisch gewählten Landtagsfraktion, die sich schon konstituiert und einen Vorstand gewählt hat und in wöchentlichen Treffen die Planung und Organisation der zukünftigen parlamentarischen Tätigkeit vorbereitet.

Zum zukünftigen AfD-Arbeitsspektrum gehört auch der Aufbau von schwächeren Kreisen, bei dem der sehr aktive Kreisverband Neuwied behilflich sein wird. Ebenso soll die Präsenz in der Fläche und die Mitgliederwerbung im Kreis Neuwied verstärkt werden. Voller Zuversicht sieht die AfD dem Bundesparteitag Ende April in Stuttgart entgegen, auf dem das Bundesprogramm der AfD verabschiedet werden soll.

Nach einer lebhaften Publikumsdiskussion dauerte der gesellige Teil der Veranstaltung bis nach Mitternacht.

Das Wahlprogramm der AfD Rheinland-Pfalz kann im Internet unter http://www.alternative-rlp.de/wp-content/uploads/2015/11/wahlprogramm-ausfuehrlich.pdf abgerufen werden. Einen Überblick über die Aktivitäten der AfD in Neuwied gibt es im Internet unter www.afd-neuwied.de und auf Facebook unter https://www.facebook.com/afd.neuwied.

 

Der Kreisvorstand

 

Ansprechpartner:

Dr. Jan Bollinger, Kreisvorsitzender

Alternative für Deutschland (AfD)

Kreisverband Neuwied

Mobil: 0160-1529765

E-Mail: info@afd-neuwied.de