Gut besuchte Wahlparty der AfD in Neuwied

Am vergangenen Sonntag fand im Neuwieder Bürgerbüro der Partei Alternative für Deutschland (AfD) eine gut besuchte Wahlparty statt. Über 20 Parteifreunde warteten gespannt auf die Bekanntgabe der ersten Hochrechnungen zur bayrischen Landtagswahl. Als um 18 Uhr die erste Prognose für den Ausgang der Wahl erschien, konnte man Champagner-Korken knallen hören.

Dazu der Kreisvorsitzende und parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz Dr. Jan Bollinger: „Wenn es um die Verteidigung von Posten und Pöstchen geht, werden im Vorfeld von Wahlen schwere Geschütze aufgefahren. Obwohl die bayrische AfD vor der Landtagswahl massiv unter dem Beschuss der Altparteien und Altmedien stand, gelang es den Kollegen in Bayern anständig abzuschneiden. Ich freue mich über die errungenen 10,2 Prozent. Am 28. Oktober erobern wir in Hessen das letzte Landesparlament.“

„Die bayrische Wählerschaft rechnete mit den Regierungsparteien ab. Die CSU verlor ihre absolute Mehrheit in Bayern und die SPD erlebte wie gewohnt eine krachende Niederlage. Sie halbierte ihr Ergebnis im Vergleich zur letzten Bayernwahl. Das Gesamtergebnis zeigt aber, dass es eine deutliche bürgerliche Mehrheit gibt. Die politische Stimmung verschiebt sich wieder zurück zur konservativen Mitte.“ konstatiert Dr. Jan Bollinger. Die ausgelassene Wahlparty zog sich bis spät in den Abend. Der Vorstand der Neuwieder AfD freute sich über die rege Teilnahme und die interessanten Gespräche in lockerer Runde. Einen Überblick über die Aktivitäten der AfD in Neuwied gibt es im Internet unter www.afd-neuwied.de und auf Facebook unter www.facebook.com/afd.neuwied.