Infostand der AfD war gut besucht

pud7

Puderbach. Der Neuwieder Kreisverband der Bürgerpartei Alternative für Deutschland (AfD) hatte kürzlich seinen ersten Infostand in Puderbach ausgerichtet. Viele Bürger trotzten der klirrenden Kälte und nutzten die Gelegenheit, um sich aus erster Hand über die Ziele und Lösungswege der Partei zu informieren. Dazu die Regionalverantwortliche der AfD Gerlinde Seidel: „Neben aktuellen Themen, wie der UN-Migrationspakt und die bevorstehenden Europawahlen, bestand reges Interesse an der Zielsetzung der AfD für die anstehenden Kommunalwahlen. Wir fordern die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge für Anlieger und strengere Maßnahmen in Bezug auf die Flüchtlingspolitik. Neben Infrastruktur, bezahlbarem Wohnraum und der Frage nach der Wiederbelebung der Innenstädte bestehen viele Baustellen, bei denen wir tragfähige und sinnvolle Lösungen anbieten werden. Wir möchten die Menschen vor Ort mehr für politische Belange sensibilisieren und in die Planung mit einbinden.“ Nach vielen anregenden Diskussionen mit wohlwollenden, aber auch kritischen Bürgern, durfte Seidel zwei Mitgliedsanträge an interessierte Bürger aushändigen. Die Mitglieder der AfD freuen sich auf den kommenden Infostand in Puderbach. Einen Überblick über die Aktivitäten der AfD in Puderbach gibt es im Internet unter www.afd-neuwied.de oder telefonisch unter 0171-5013098.