Junge (AfD) zu SWR-Politrend: Wähler belohnen Mut zur Wahrheit der AfD!

Bei der neuesten Politrend-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap zur anstehenden Landtagswahl in Rheinland-Pfalz für die SWR-Sendung “Zur Sache!” kann die AfD um einen Punkt auf 9% zulegen und wird damit drittstärkste Kraft im Lande, während Grüne und Linke jeweils einen Punkt verlieren. Die noch amtierende Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliert deutlich an persönlicher Beliebtheit. Der AfD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat Uwe Junge fühlt sich bestätigt.

junge-k2Uwe Junge

„Mit 9% beim SWR-Politrend ist die AfD jetzt drittstärkste Kraft im Lande vor den Grünen! Der Wähler belohnt den Mut zur Wahrheit der AfD und bestraft die realitätsfremde und bürgerferne linksgrüne Gesinnungspolitik!“ erklärt Junge. „Die Diffamierungs-Kampagne der SPD gegen die AfD zeigt offensichtlich keine Wirkung. Dafür stürzt Malu Dreyer in der persönlichen Beliebtheit um 7% ab. Das ist die Quittung der Wähler für das unfaire Verhalten und die Feigheit Dreyers, die sich einer TV-Diskussion mit mir verweigert.“

„Ich gehe auch davon aus, dass die Umfragewerte nicht unsere wahre Stärke widerspiegeln. Je heftiger wir öffentlich angegriffen werden, desto größer wird der Unterschied zwischen den Personen, die sich bei einer Befragung zu uns bekennen, und denen, die am 13.03.2016 ihr Kreuz bei uns machen.“

„Rot-grün hat Rheinland-Pfalz mit linker Gesinnungspolitik lz gründlich abgewirtschafteter Befragung zu uns bekennen, und denen, die am13.03.2016gründlich abgewirtschaftet. Mit der AfD haben die Bürger jetzt eine bürgerlich-konservative Alternative für Deutschland. Wer unser Land liebt und rot-grün stoppen will, wählt am 13.03.2016 die AfD in den Mainzer Landtag!“

 

Der Landesvorstand

 

Ansprechpartner:

Dr. Jan Bollinger, Landesvorstand und Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alternative für Deutschland (AfD)

Landesverband Rheinland-Pfalz

Schusterstr. 22

55116 Mainz

Mobil: 0160-1529765

E-Mail: jan.bollinger@alternative-rlp.de