Kreistreffen der AfD Neuwied
Die AfD ist die Partei der Verantwortung

kv120118

Neuwied. Der Neuwieder Kreisverband der Bürgerpartei Alternative für Deutschland (AfD) hatte am vergangenen Wochenende sein monatliches offenes Kreistreffen abgehalten. Der Kreisvorsitzende und parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag Dr. Jan Bollinger, MdL war erfreut, dass er viele neue Gesichter unter den rund 40 Gästen begrüßen durfte und sagte dazu: „Die Nachfrage nach unseren Veranstaltungen ist sehr groß. Das zeigt, dass immer mehr Menschen von uns überzeugt sind und wir werden auch in Zukunft noch weit mehr Bürger überzeugen.“

Im Anschluss hielt Dr. Bollinger seinen Vortrag „Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit – verantwortliche Politik für Deutschland“ und beschrieb die spektakuläre Erfolgsgeschichte der AfD, die seit ihrer Gründung im Frühjahr 2013 als drittstärkste politische Kraft in den deutschen Bundestag und 14 Länderparlamente wie den rheinland-pfälzischen Landtag eingezogen ist, als kontinuierliche Entwicklung.

Gegner der AfD versuchen, die neue politische Kraft immer wieder als „Anti-Europa-Partei“ oder „Anti-Flüchtlings-Partei“ darzustellen. Dazu sagte Dr. Bollinger: „Alle unsere wesentlichen politischen Themen und Thesen waren schon im ersten Parteiprogramm 2013 angelegt, so z.B. ein subsidiäres Europa der souveränen Nationalstaaten und der Austritt der Krisenstaaten aus der Euro-Zone, Steuerung der Zuwanderung nach deutschen Interessen, Hilfe für wirklich Verfolgte und die Bekämpfung von Asylmissbrauch, ein leistungsorientiertes und hochwertiges Bildungswesen, innere Sicherheit durch eine starke und gut ausgerüstete Polizei und die Stärkung der Demokratie durch Volksentscheide auf allen Ebenen. Die AfD war also von Anfang an keine Ein-Themen-Partei.“

Die AfD will dem Bruch von Recht und Gesetz, der Zerstörung des Sozial- und Rechtsstaats und dem verantwortungslosen politischen Handeln der Politiker der „Altparteien“, die für jeden offensichtlich gegen die Prinzipien wirtschaftlicher Vernunft agieren, nicht tatenlos zusehen. „Die AfD war und ist die Partei der Rechtsstaatlichkeit, die Partei der Demokratie, die Partei der Freiheit, die Partei der Vernunft, die Partei der Verantwortung, die Partei eines gesunden und weltoffenen Patriotismus. Damit hat sie in allen Punkten ein Alleinstellungsmerkmal und bietet in allen Bereichen eine echte politische Alternative an.“ betonte Dr. Bollinger.

Dr. Bollinger ließ das für die AfD erfolgreiche Jahr 2017 noch einmal Revue passieren und sprach auch über die Vorstandswahlen: „Im Bund, in Rheinland-Pfalz und in Neuwied haben wir am Ende des Jahres gute Parteivorstände gewählt, die gemeinsam mit unseren tüchtigen und engagierten Mitgliedern die AfD weiter stärken werden – damit wir in Deutschland auch in Zukunft gut, frei und sicher als Deutsche leben können!“

Dr. Bollinger konnte die rheinland-pfälzischen Mitglieder der AfD mit seinen erbrachten Leistungen überzeugen und wurde im Dezember letzten Jahres erneut in den Landesvorstand der AfD gewählt.

Nach dem offiziellen Teil stellte sich Dr. Bollinger den vielen Fragen der interessierten Bürger und ließ keine Frage unbeantwortet. Auch an diesem Abend konnte sich der Kreisvorsitzende über einen neuen Mitgliedsantrag freuen. Einen Überblick über die Aktivitäten der AfD in Neuwied gibt es im Internet unter www.afd-neuwied.de und www.facebook.com/afd.neuwied.

Pressemitteilung AfD Kreisverband Neuwied