Monatliches Bürgertreffen der AfD in Dierdorf

Bild-00

Dierdorf. Am vergangenen Freitag hatte das monatliche Dierdorfer Bürgertreffen der AfD stattgefunden. Die Regionalverantwortliche und Kreisvorstandsmitglied Gerlinde Seidel eröffnete und führte durch den Abend, dabei ließ sie viel Raum für offene Diskussionen. 

Gerlinde Seidel unterstrich in ihrer Einführungsrede, dass die anstehenden Kommunalwahlen, am 26. Mai 2019 ein wichtiger Schritt und gleichzeitig eine große Chance für die AfD sind. „Nirgendwo ist die Demokratie so konkret wie in der Kommunalpolitik vor Ort. Wir wollen uns den kommunalpolitischen Herausforderungen stellen und bei den wichtigen Fragen der unmittelbaren Daseinsvorsorge mitreden, mitgestalten und mitverantworten“ bekräftigte Gerlinde Seidel. Die rheinland-pfälzische AfD bereitet ihre Kandidaten gut auf die bevorstehenden Aufgaben vor und bietet dazu zahlreiche interne Fortbildungen zum Thema Kommunalpolitik an.

Thema war auch die Verkündung durch den Verfassungsschutz, dass die AfD weiterhin ein Prüffall bleibt. „Nachdem man unsere Partei monatelang geprüft hat, erklärt der neue Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, dass man die AfD nun zum Prüffall erkläre. Das ist ebenso bizarr wie die vermeintlichen Argumente, die zur Rechtfertigung dafür vorgebracht werden und teilweise von linksextremen Organisationen stammen. Wir sind eine Rechtsstaatspartei und stehen uneingeschränkt zur freiheitlich demokratischen Grundordnung. Der Verfassungsschutz darf also gerne prüfen, denn am Ende wird wieder nichts dabei herauskommen“ konstatierte Gerlinde Seidel und wies darauf hin, dass andere Parteien, wie die Linken oder die SPD, aufgrund ihrer Verstrickungen zum Linksextremismus eher durch den Verfassungsschutz überprüft werden müssten.

Das nächste offene Bürgertreffen in Dierdorf findet im Februar statt. Einen Überblick über die Aktivitäten der AfD im Kreisgebiet gibt es im Internet unter www.afd-neuwied.de und www.facebook.com/afd.neuwied oder telefonisch unter 0171-5013098.