Paul zu Klöckners Plädoyer gegen Heimatstolz:
AfD ist einzige Alternative für Patrioten!

In einem Redebeitrag im Rahmen einer Podiumsdiskussion des Mainzer „Open Ohr“-Festivals hat die CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag Julia Klöckner die Aussage „Ich bin stolz, Deutscher zu sein!“ mit dem Begriff „Vollpfosten“ in Verbindung gebracht. Auf eine Nation könne man gar nicht stolz sein. Zudem bewertete sie den Stolz auf die eigene Nation als „massiv ausgrenzend“. Der Sozialpsychologe Prof. Dr. Ulrich Wagner (Marburg) behauptete, dass die Heimat willkürlich konstruiert sei und die Deutschen kein Recht darauf hätten, Asylbewerber, die nach Deutschland kommen wollten, durch die Türkei an der Weiterreise hindern zu lassen. Klöckner widersprach nicht.

paulk

Joachim Paul

Für den stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden Joachim Paul hat Klöckner damit einen weiteren Beleg für die fortschreitende Linksdrift der Merkel-Union geliefert: „Diese Positionen waren bislang vor allem in der radikal linken Szene verbreitet. Es ist bezeichnend, dass nun auch die Fraktionsvorsitzende der Union derartige Aussagen zum Besten gibt, um sich bei einem linken Publikum anzubiedern. Offenkundig hat Julia Klöckner aus dem Ergebnis der Landtagswahlen die Lehre gezogen, die SPD links überholen zu wollen. Damit wird wieder einmal deutlich, dass Klöckners CDU keine politische Heimat mehr für Patrioten und Konservative ist, sondern auf allen Ebenen die schwarz-grüne Koalition vorbereitet, die in Hessen und Baden-Württemberg schon erprobt wird. Die einzige patriotische, konservative und liberale politische Kraft in Deutschland ist die AfD! Die AfD ist stolz auf unsere Nation und steht fest zur Heimat: Es ist natürlich, naheliegend und gerechtfertigt, auf die eigene Nation und ihre Leistungen stolz zu sein. Das gilt auch für die deutsche Kulturnation. Der angelsächsische Kulturwissenschaftler Peter Watson hat 2010 die großartigen Leistungen der Künstler, Erfinder und Vordenker, die das deutsche Volk der Welt geschenkt hat, in seinem Werk „Der deutsche Genius“ gewürdigt. Dieses Werk, das im In- und Ausland mit vielen Lorbeeren bedacht wurde, lege ich Frau Klöckner dringend ans Herz. Und natürlich haben die Deutschen sehr wohl ein Recht, nicht Fremde im eigenen Land zu werden, sondern ihre Heimat zu bewahren.“

 

Die Landtagsfraktion

 

Ansprechpartner:

Dr. Jan Bollinger

Parlamentarischer Geschäftsführer

AfD Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz

Schusterstr. 22

55116 Mainz

Mobil: 0160-1529765

E-Mail: jan.bollinger@alternative-rlp.de