Die Presse zur Neuwahl des Kreisvorstandes

AfD Neuwied wählt neuen Kreisvorstand

Neuwied. Am vergangenen Wochenende haben die Mitglieder des Kreisverbandes der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) auf ihrer Kreisversammlung einen neuen Kreisvorstand gewählt. Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Dr. Jan Bollinger (MdL) wurde Andreas Bleck (MdB) zum Versammlungsleiter gewählt. Im Anschluss folgte der Rechenschaftsbericht des Kreisvorstandsvorsitzenden.

Der Neuwieder Kreisverband hat in den letzten 2 Jahren einen Mitgliederzuwachs von rund 71% zu verzeichnen und ist mit seinen 106 Mitgliedern der drittstärkste Kreisverband der AfD in Rheinland-Pfalz. Seit den Kommunalwahlen 2014 ist die AfD mit jeweils 3 Mandaten im Neuwieder Kreistag und Stadtrat, sowie einem Mandat im Verbandsgemeinderat Unkel vertreten. Seit der Landtagswahl 2016 stellt der Kreisverband mit Dr. Jan Bollinger einen Landtagsabgeordneten und ist seit der Bundestagswahl mit Andreas Bleck sogar im Bundestag vertreten. Somit stellt der Neuwieder Kreisverband die meisten Mandate im Vergleich zu den anderen AfD-Kreisverbänden in Rheinland-Pfalz.

Während der letzten 2 Jahre war der Kreisvorstand sehr aktiv. Schon viele Monate vor der Landtagswahl oder Bundestagswahl war die junge Partei im Kreisgebiet tätig, um die Bürger über ihr Wahlprogramm zu informieren. Dabei wurden über 50 Infostände ausgerichtet, mehre zehntausende Flugblätter verteilt, tausende Plakate aufgehängt, viele Wahlkampfveranstaltungen, Podiumsdiskussionen und Kreistreffen durchgeführt. Der Kreisverband nutzt auch die sozialen Medien sehr geschickt. Die Neuwieder AfD-Facebook-Seite des Kreisverbandes ist mit ihren über 4500 „Gefällt-mir“-Angaben eine der erfolgreichsten in Rheinland-Pfalz. Dort hat der Kreisverband, neben aktuellen politischen Themen aus Kreis, Land und Bund, auch Online-Bürgersprechstunden, Liveübertragungen von Veranstaltungen und eigene Videos angeboten, um seine Positionen zu transportieren.

Nach dem Rechenschaftsbericht wurden der Kreisvorstand durch die Mitgliederversammlung ordnungsgemäß entlastet und Neuwahlen durchgeführt. Dr. Jan Bollinger wurde ohne Gegenstimmen zum Kreisvorsitzenden wiedergewählt. Im Anschluss wurden der 34-jährige Berufssoldat René Bringezu und der Fraktionsvorsitzende der AfD im Stadtrat, Dipl.-Ing. Peter Schmalenbach (65), zu stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt. Hans-Dieter Funk (61) wurde erneut Kreisschatzmeister. Joachim Hoppen (50), der zuvor Beisitzer war, wurde ohne Gegenstimmen zum Kreisschriftführer gewählt. Im weiteren Verlauf wurden die Beisitzer im Gruppenwahlverfahren gewählt. Diana Milbrath-Greim (50), Gerlinde Seidel (56) und Dr. h. c. Bernd Kühlmann (69) wurden für ihre gute Vorstandsarbeit belohnt und wiedergewählt. Neu im Vorstand sind Susanne Bredel (53), Wladimir Dell (42) und Nick Baltrock (37).

Dr. Bollinger bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und sagte: „Das Ergebnis der Vorstandswahlen ist sehr erfreulich. Ich freue mich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit und bin davon überzeugt, dass wir mit dem neuen breit aufgestellten Kreisvorstand weiterhin erfolgreich sein werden.“

Der neue Kreisvorstand der AfD Neuwied:

kv17

Foto (v.l.): Dipl.-Ing. Peter Schmalenbach, Gerlinde Seidel, Nick Baltrock, Joachim Hoppen, Dr. Jan Bollinger, Wladimir Dell, Diana Milbrath-Greim, René Bringezu, Dr. h. c. Bernd Kühlmann, Susanne Bredel