Wieder viel Zuspruch für AfD – Infostand in Neuwied

is1908k• Foto zum Vergrößern anklicken •

Am vorigen Wochenende war die Bürgerpartei „Alternative für Deutschland“ (AfD) wieder mit einem Informationsstand in der Neuwieder Innenstadt vertreten. Viele Bürger nutzten die Gelegenheit, um mit dem Neuwieder Landtagsabgeordneten und AfD-Landesvorstand Dr. Jan Bollinger und dem Vorsitzenden der AfD-Stadtratsfraktion Peter Schmalenbach zu sprechen.

Der Informationsstand war die ganze Zeit über gut besucht. Dabei erkundigten sich viele Bürger über das AfD-Wahlprogramm zur Bundestagswahl und machten sich ein eigenes Bild von den Menschen in der AfD. Das „Programm für Deutschland“ und die Menschen, die dafür eintreten, überzeugten zwei Neuwieder dazu, noch vor Ort Mitgliedsanträge zu stellen.

Der kürzlich verübte Terroranschlag in Spanien machte viele Bürger betroffen, aber auch wütend, es war das bestimmende Thema am Informationsstand.

“Den Opfern und Familien des islamistischen Terroranschlages gilt unser Beileid. In den letzten Monaten kam es leider auch in Deutschland zu islamistischen Attentaten. Dabei wurden zahlreiche unbescholtene Bürger verletzt und getötet.“ so Dr. Bollinger.

„Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass die Altparteien trotz alledem an ihrer verantwortungslosen ‘Politik der offenen Grenzen’ festhalten, die unser Land in eine desolate Sicherheitslage versetzt und dem islamistischen Terror in Europa und Deutschland Vorschub geleistet hat“ so Bollinger weiter.

In ihrem Parteiprogramm fordert die AfD den Aufbau eines deutschen Grenzschutzes, der die Staatsgrenzen zu schützen vermag, wobei der freie Personen- und Güterverkehr für unbescholtene Bürger selbstverständlich gewährleistet werden soll. Sie setzt sich auch für eine konsequente Abschiebung von „Gefährdern“ ein und lehnt die Einwanderung in die Sozialsysteme strikt ab.

Die AfD wird weiterhin stark präsent sein, um für ihr umfangreiches Bundestagswahlprogramm zu werben. Einen Überblick über die Aktivitäten der AfD in Neuwied gibt es im Internet unter http://www.afd-neuwied.de und https://www.facebook.com/afd.neuwied .

Pressemitteilung AfD Kreisverband Neuwied